green yellow pr bietet NGOs jetzt auch Webseitenerstellung an

Die eigene Internetseite ist heute nicht nur für Unternehmen, sondern auch für NGOs unerlässlich. Häufig ist sie für potentiellen Spender, Mitglieder, Interessierte und Journalisten die erste Anlaufstelle. Entsprechend wichtig ist für die NGOs eine ansprechend, übersichtlich gestaltete und aktuelle Webseite.

Die Berliner PR-Agentur green yellow pr bietet NGOs daher die Erstellungen von Internetseiten mit Content-Management-System an. Content-Management-System ist eine Software zur gemeinschaftlichen Erstellung, Bearbeitung und Organisation von Inhalten. Mit diesem System haben die NGO Mitarbeiter die Möglichkeit selber Texte auf ihre Internetseite zu stellen und diese so immer aktuell zu halten.

Der Vorteil eines Content-Management-Systems besteht darin, dass auch Menschen, die keine Erfahrung als Programmierer haben, Texte auf die Internetseite stellen können, da die Bedienung sehr einfach gestaltet ist. Dadurch ist die Organisation nicht mehr auf die ständige Unterstützung eines Programmierers angewiesen und spart viel Geld“, erklärt Jan Peifer, der Gründer von green yello pr.

Seine Agentur hat schon für verschiedene NGOs Internetseiten erstellt. „Wir orientieren uns dabei an den anderen Veröffentlichungen der Organisation, wie Mitgliederzeitschriften, Informationsbroschüren oder dem Vereinslogo und erstellen eine zur jeweiligen NGO passende und optisch ansprechend gestaltete Webseite“, erläutert Jan Peifer das Vorgehen von green yellow pr, „die Seite wird von uns online freigeschaltet und die ersten Inhalte eingepflegt, danach können die Mitarbeiter der Organisation selber Texte online stellen.“